Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. September 2010, 19:23

Kann Ein Mensch Schmerzen Irgentwann Nicht Mehr SpÜren ?

hallo liebes forum..
kann ein mensch nach der zeit keine wunde mehr spüren wenn sie offen ist zb. ?
oder wird er immer schmerzen haben ?

sagen wir mal ich tuh mir weh ... und dann habe ich schmerzen ich ich habe immer wieder diese wunde wird sie immer wieder wehtun ...
also kann man vor lauter schmerzen keine schmerzen mehr haben
oder geht das nicht ?

2

Donnerstag, 9. September 2010, 19:41

RE: Kann Ein Mensch Schmerzen Irgentwann Nicht Mehr SpÜren ?

ich meine sagen wir mal ich tuhe mir selber ... weh ( wo wir wieder bei meinen ängsten sind) und ich tuh mir weh bis es schmerzt kann ich trotzdem weiter machen oder höre ich auf weil es so weh tut ???

:alarm:

Steffen

Fortgeschrittener

  • »Steffen« ist männlich

Beiträge: 159

Status: Wissenschaftler/in

Wohnort: Hamburg

Beruf: Psychologe

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. September 2010, 22:30

RE: Kann Ein Mensch Schmerzen Irgentwann Nicht Mehr SpÜren ?

Hallo melek,
wie andere im Forum wohl ebenfalls, bin ich ein wenig ratlos. Bei Dir jagt eine (oft kaum verständliche) Frage die nächste und Du gehst leider selten auf das ein, was man Dir rät oder Dich fragt. Das liegt sicher an Deinem unübersehbaren Leidensdruck. Deine Fragen drehen sich - zwangstypisch - um Sachverhalte, bei denen es entweder keine klare Antwort gibt oder wo ein miniminimales Restrisiko vorhanden ist. Beispiel, Deine Sorge, Dir die Zunge abzubeißen: Epileptiker können sich die Zunge während eines Anfalls abbeißen, sonst ist das *kaum* möglich. Für Zunge verschlucken gilt dasselbe... Bei der Frage mit dem Schmerz wirst Du auch keine 100% zufriedenstellende Antwort hören (oder glauben). Fast alles auf dieser Welt ist mit einem (Rest)Risiko behaftet oder bleibt Antworten schuldig. Zweifel ist der Nährboden des Zwangs und Du kriegst Deine Probleme nicht in den Griff, indem Du Dir hier Absolution holst für ein bestimmtes Problem. Der Zwang stürzt sich dann nur auf das nächste Problem/Frage, welches extrem unwahrscheinlich aber selten völlig unmöglich ist. Dieses FrageAntwort-Spiel entfaltet eine Sogwirkung und das merkst Du evtl. selbst. Du solltest Dich unbedingt in Therapie begeben, Tipps kriegst Du entweder über die Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen (www.zwaenge.de) oder Du fragst Leidensgenossen nach guten Therapeuten in Deiner Region. Zur Überbrückung bis zur Therapie kann Selbsthilfeliteratur nützlich sein (s.u., viele Betroffene empfehlen zu Recht das Buch von Susanne Fricke, s.u.). Achte bei Deinen Texten auch ein wenig auf Verständlichkeit. Es geht nicht darum, fehlerfrei zu schreiben (ich selbst stehe mit der neuen Rechtschreibung auf Kriegsfuß) sondern seine Botschaft von A nach B zu bekommen und da ist es hilfreich, Texte mehrmals durchzulesen und nicht gleich abzusenden.

Herzlichen Gruß, Steffen

4

Donnerstag, 9. September 2010, 23:40

Also es gibt sehr viele Menschen die sich selbst verletzen. Die tun dies jedoch meistens weil sie es wollen. Normalerweise hört man auf sich weiter wehzutun wenn es weh tut. Probier's einfach aus. Nimm irgendwas harmloses wie Wachs von einer Kerze und Steck deinen Finger rein. Du wirst merken dass du ihn wieder rausziehst wenn's dir weh tut.

Aber wirklich jetzt melek. Bleib mal bei einem Theras. Du kannst auch mehrere fragen in einem stellen aber dazu musst du nicht immer einen neuen aufmachen. Beantworte mal die fragen die zb ich dir gestellt habe dann kann ich dir vielleicht auch weiterhelfen.

5

Freitag, 10. September 2010, 16:06

um jetzt mal die Frage zu beantworten: Es gibt tatsächlich Fälle, z.B. s.g. Stressanalgesien, in denen aufgrund verschiedener Umstände Schmerzen nicht oder nachlassend weniger empfunden werden. Häufiger können ähnliche Zustände wie z.B. Schockzustände bei Unfällen auftreten. Schmerzempfindung ist sehr subjektiv für den einzelnen in der Empfindung und hängt von unterschiedlichen Schmerzrezeptoren ab. Theoretisch wäre es sehrwohl möglich, daß Du Dich selber verletzt und so gut wie keine Schmerzen empfindest.
Möglich sind auch Erkrankungen oder Gen - Defekte und Nervendefekte, die Schmerzen nicht wahrnehmbar erscheinen lassen.
Es gibt also sehr viele unterschiedliche Phänomene, die einen häufiger, die anderen seltener.

Ich wünsch Dir alles gute

Gruß, Chris