Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hamsterbaeckchen

unregistriert

1

Dienstag, 8. Juli 2008, 23:31

bekloppter geht es kaum noch... :-(

folgendes:

gestern sind mein verstärker und mein radio kaputt gegangen, weil flüssigkeit hineingeraten ist. hab ich dann heute zur reparatur gebracht. musste 2 reparaturscheine ausfüllen. einen habe ich mir genau durchgelesen. da der andere genau so aussah (vom layout/design), habe ich auch diesen unterschrieben.

jetzt habe ich angst, dass ich mit dem anderen einen kaufvertrag für irgendetwas teures (was ich mir nicht leisten kann, z.b. auto) unterschrieben habe und der elektriker mich reingelegt hat. ich weiß selbst, dass es bescheuert ist, aber die angst lässt mich nicht mehr los.

ich hab darauf dem elektriker sogar noch ne mail geschickt, dass er mir duplikate zufaxen soll. hat er dann auch gemacht. und siehe da: es waren beides reparaturscheine.

eigentlich sollte ich beruhigt sein, aber es könnte ja sein, dass der elektriker meine unterschrift aus dem kaufvertrag rauskopiert hat und unter den reparaturauftrag kopiert hat um mich im glauben zu lassen, ich hätte nichts zu befürchten.

bin echt deprimiert und weiß nicht, mit wem ich drüber reden soll... Sad

tiger27

unregistriert

2

Mittwoch, 9. Juli 2008, 00:30

Kann ich mir gut vorstellen. Das Problem an der Sache ist das sich der Zwang sobald etwas neutralisiert ist wieder etwas anderes sucht, sich eine Story einfallen lässt, solche Kontrollzwänge oder Zwänge allgemein haben viel mit Vorstellungskraft zu tun. Du musst irgendwie versuchen dir da einen Weg zu bilden um da durch zu kommen.

Du hast zwei Scheine ausgefüllt, hast zwei Scheine gefaxt bekommen, hast also alles in Händen was du unterzeichnet hast. Wenn er deine Unterschrift missbrauchen würde, wäre das von ihm eine Straftat, woher sollst du das wissen? Selbst wenn es so wäre, wüsstest du es nicht.


Grüsse

tiger

hamsterbaeckchen

unregistriert

3

Mittwoch, 9. Juli 2008, 00:50

kann es sich denn gut so zugetragen haben, wie ich vermute? oder sind das wirklich nur hirngespinste? wie kommt sowas denn? ich denk mir echt manchmal die kompliziertesten und konstruiertesten dinge aus... :wand:

sind das denn überhaupt richtige zwangsgedanken? meistens hört man ja, dass diese leute dann z.b. angst haben, jemanden zu verletzten oder so. das ist bei mir nicht der fall.

Destiny

unregistriert

4

Mittwoch, 9. Juli 2008, 01:03

Hallo Hamsterbäckchen!

Mach Dir keine Sorgen, da Dir die Verträge gefaxt wurden, brauchst Du Dir keine Sorgen machen, daß Du was anderes unterschrieben hast als das was er gefaxt hat!
Ich weiß einem gehen total bescheuerte Sachen durch den Kopf, die eigentlich sooooo unrealistisch sind, das denkt man sich ja auch, aber dieser kleine Teil, mit dem "es könnte ja aber" und "was ist wenn" und dann beim weierdenken, "die Folgen"! Und dann kriegt man Panik und in dem Zustand ist für einen selbst alles möglich!
Ich habe auch oft Angst vor Abzocke oder über den Tisch gezogen zu werden!
Aber das was Du denkst ist seeeeehr unwahrscheinlich, ich denke diese Vermutung ist aus Deiner Unsicherheit und Deiner Angst entstanden!
Versuch Dich zu beruhigen, ich denke es ist alles OK!
Ich hoffe ich konnte Dir ein bischen die Angst nehmen!
Und versuch der Angst nicht so viel Macht über Dich zu geben!

LG Destiny

5

Mittwoch, 9. Juli 2008, 06:43

Hamsterbäckchen, einmal tief durchatmen,

es sind nur deine Gedanken, nur deine Phantasie. Es wird deinen Kopf nicht verlassen un Wirklichkeit werden. Es ist nur er Zwang, der mal wieder einen Punkt angreift, wo er weiß, er kann durchdringen zu dir. Sag ihm hallo und weis ihn ab. Lass dich nicht unterdrücken. Versuch es wenigstens.

lämmli

unregistriert

6

Mittwoch, 9. Juli 2008, 07:59

Guten Morgen Hamsterbäckchen,

ich kann das total gut nachvollziehen und habe manchmal auch solche Hirngespinste oder besser gesagt Zwangsgedanken. Es sind vielleicht nicht so typische Zwangsgedanken, aber es sind welche und nichts anderes.

L.G.
lämmli

bo

Schüler

Beiträge: 110

Aktueller Therapie-Status: Keine Ahnung

Status: Sonstige

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Juli 2008, 08:57

Hallo hamsterbaeckchen,

selbst wenn du da einen Kaufvertrag unterschrieben hast, kannst du jederzeit davon zurücktreten und hast sogar zwei Wochen Rückgaberecht.

Da du aber die Faxkopien der Reparaturscheine besitzt bist du auf der sichersten Seite.

Keine Angst! Das ist NUR der Kopf!

hamsterbaeckchen

unregistriert

8

Mittwoch, 9. Juli 2008, 12:07

ja, mir ist schon klar, dass es seeeehr unwahrscheinlich ist. eher hab ich gleich nen herzinfarkt und sterbe an dem ungesunden essen, was ich mir manchmal reinhaue. komischerweise hab ich vor relativ realistischen dingen die passieren könnte kaum angst...

ich dachte auch erst, dass wenn ich das fax habe, es mir besser geht. dann kam mein kopf auf die blöde idee, dass die ja die unterschrift aus dem kaufvertrag einfach unter nen reparaturauftrag kopiert haben könnten um mir vorzugaukeln, alles sei in bester ordnung... :-(

@bo
wie soll ich davon zurücktreten? zu 99.99999% habe ich ja nur 2 reparaturverträge unterschrieben. was soll ich machen? ins geschäft gehen und sagen, dass ich vom kaufvertrag zurücktreten will? der hält mich doch für gestört.... (naja, bin ich ja auch)

9

Mittwoch, 9. Juli 2008, 14:51

Zitat

Original von hamsterbaeckchen
komischerweise hab ich vor relativ realistischen dingen die passieren könnte kaum angst...



Tja, so arbeitet der Zwang! Eine echt miese Sache. Ich hatte "normale" Angst vor normalen Dingen, vor denen jeder Angst hat zB. Autounfälle oder das ich den Bus nich schaffe oder für die Schule nicht ausreichend gelernt habe. Dinge die sehr unwahrscheinlich waren, rückten aber in den Vordergrund. Ich hatte Angst davor, dass der Teufel von mir Besitz ergreift oder ich Dinge sehe, wie Geister, vor denen ich Angst habe. Oder ich komme ins Krankenhaus, wenn ich einem Krankenwagen hinterher gucke oder wenn ich dran vorbei fahre, dann darf ich nicht atmen. Aber als ich mich den Zwängen widersetzt hatte, ist nie was passiert, nicht mal was rein zufälliges.