Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kinderseele

unregistriert

1

Dienstag, 5. Februar 2008, 15:31

Zwänge in den Griff bekommen

Hallo,

also bei mir ist das so: Je mehr ich mich damit unter Druck setze, keinen Zwang auszuführen, desto weniger klappt es. Aber ich denke, das ist von Person zu Person verschieden...
Mir hilft es immer sehr, unter Menschen zu gehen, mich eben nicht zu isolieren. Dann werden die Zwänge auch weniger. :banger:

Pit-2001

unregistriert

2

Dienstag, 5. Februar 2008, 21:38

Mal was grundsätzliches für alle

Liebe Kinderseele, das kann ich voll unterstützen.

Man sollte alles tun, damit Leute, wie wir unter Menschen gehen können.
Selbst wenn ich jemandem bei den Zwängen helfe (was man ja nach der generalisierten Meinung einiger Geradliniger nicht tun sollte) ist das viel besser, wenn es dazu beiträgt, dass er mit der Hilfe unter Menschen kann. Das ist nämlich dann das Beste, was er sich tun kann, um zwangsfreier zu werden. Denn unter Menschen, unter denen man sich wohlfühlt, passiert etwas, was so ist, als werden wir innerlich nach Richtung "gesund" ausgerichtet. Und das hilft uns mehr als jede METHODE, die wir gegen die Zwänge anzuzwängen versuchen.

Flirten, unter Menschen gehen, sich bestätigen, alles Dinge, die in einem Thread von dir und jemand anders gefallen sind, letztlich auch mitunter nicht immer ganz das Wahre, aber auf alle Fälle besser als Ritzen, "Fressen-Hungern" oder Zwängeln.

Noch dazu sagte mir mal ein Therapeut, dass man in vielen Dingen therapeutisch viel eher eingreifen kann, als wenn man z.B. zwängelt.

Liebe Grüße Pit

Kinderseele

unregistriert

3

Mittwoch, 6. Februar 2008, 11:35

Antwort

Lieber Pit,

schön, dass du meine Ansichten unterstützt.
Man zieht sich oft viel zu sehr zurück, wenn man "anders" ist als die anderen. Das ist aber ein Fehler. Man muss lernen, zu seinen "Macken" zu stehen- letztendlich hat ja jeder welche. Aber das dauert eben seine Zeit.
Wie geht es dir denn derzeit?
Wünsche dir alles Liebe!!!

Kinderseele :tongue:

Pit-2001

unregistriert

4

Mittwoch, 6. Februar 2008, 17:27

RE: Antwort

Hallo Kinderseele, ja, das sagst du was: Man muss lernen, zu seinen Macken zu stehen, aber wer hilft einem dabei?

Überall heißt es nur: Kämpfe, kämpfe, kämpfe usw.

Zu seinen Macken stehen heißt ja nicht, sich einzuigeln und von nun an Zwängler zu sein, sondern rauszugehen, in die Menschen und so anerkannt zu werden, wie man ist, um dann auch von den Menschen "abschauen" zu können.

Ich glaube sowieso nicht mehr, dass man auf Befehl lernen kann, Zwänge zu überwinden. Irgendwie glaube ich, dass man in ein Fahrwasser kommen muss, wo man es von allein will. Dazu gehört, dass man die Bekämpfungsmethoden kennt (also solche Therapien sind allein dafür wohl nicht verkehrt), dass man Glück mit seinem Umfeld und Leben hat und sich in Situationen manöveriert, die einem helfen, gar drängen, die Zwänge als sekundär zu sehen, gar sein zu lassen und wenn sie doch durchkommen, sich dafür nicht zu schämen. Eine Mischung aus all dem.

Meine äußeren Umstände sind zur Zeit nicht so gut (wären Geschichten für sich), trotzdem muss ich immer wieder zusehen, in Situationen zu kommen, die mir gut tun, dann krieg ich auch die Kraft, weiter an mir zu arbeiten.

Dir alles liebe und viele liebe Grüße

Pit

Kinderseele

unregistriert

5

Dienstag, 12. Februar 2008, 17:30

Zwänge

Hallo Pit,

ich muss manchmal echt kämpfen, um überhaupt nen Tag rumzukriegen. Und jeder Tag ist anders... Manche fangen gut an und enden desaströs... :-( Kennst du ja sicher auch (wer kennt das nicht?). Genauso ist es bei mir mit den Zwängen. Mal sind sie fast gar nicht vorhanden und dann schlagen sie wieder mit voller Macht zu.
Gehts dir derzeit gut? Ich hoffe es!!!

Kinderseele ;(