Sie sind nicht angemeldet.

Therapieformen: Klinik

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kinderseele

unregistriert

21

Dienstag, 26. August 2008, 18:49

Beziehung

Salut Ronny,

ach so, du möchtest so schnell wie möglich dahin ziehen. Weiß sie das?
Hm, finde es schon auch wichtig, dass du sie danach erstmal ankommen lässt...
Warum meinst du, die Therapeuten in Windach seien nicht gut?

Ganz liebe Grüße,

Kerstin 8o

22

Dienstag, 26. August 2008, 19:03

Salut Kerstin,

ja das möchte ich. 1. sind meine Entwicklungschancen hier nicht so gut, 2. ist Nähe wenns wieder klappt (davon gehe ich aus) das was Liebe wachsen lässt (die große Entfernung hat ja maßgeblich zu dem beigetragen, was jetzt ist), 3. hatte ich eh schon paar mal drüber nachgedacht da runter zu gehen(da kannte ich Andrea noch garnicht), 4. kenne ich da auch paar Leutz.

Nein sie weis es noch nicht - soll sie auch nicht. Ich möchte ja nicht, dass sie sich beträngt fühlt.

Die Therapeuten in Windach sind nicht gut, weil sie es nicht hinbekommen, Andrea zu öffnen (sie ist jetzt die 7. Woche dort). Das ist daran zu erkenne, dass der Therapeut immer noch denkt, dass Andrea und ich nie zusammenwaren und nur ich die ganze Zeit was von ihr wollte. Außerdem haben die immer noch nicht rausbekommen, dass Andrea borderline-ische Züge hat - gott sei dank nur milde.

Grüßle

Ronny

Head&Heart

unregistriert

23

Dienstag, 26. August 2008, 21:18

Aaaaaaaalso,

ich habe mir das hier bzw eure Unterhaltungen schon lange angeguckt und mich oft gefragt, ob ich dir direkt schreibe (PN ;) ) oder öffentlich. Ich kann mich ja gewaltig täuschen und möchte dich hier wirklich nicht denunzieren Rolf-Ronny. Aber vielleicht sehe ich ja alles GANZ falsch und dann bitte ich die Anderen, SOFORT auf mich ein zu dräschen.
Wie ich bereits in deinem ersten Thread geantwortet habe: Ich finde es sehr gut, das du dich mit Zwängen beschäftigst, wenn deine Freundin welche hat!

Aber so wie ich die ganze Sache sehe: ES IST NICHT MEHR DEINE FREUNDIN !!!!
Du versteckst dich hier, was "Deine Andrea" ja alles für böse Therapeuten und sowas hat. Aber du raffst anscheinend nicht, dass Du den Kampf verloren hast. Tut mir leid, das so sagen zu müssen. Aber du mußt mal deine rosarote Brilla abnehmen und der Wirklichkeit ins Auge sehen. Du hast es einfach verbockt. Shit happens. Da brauchst du nicht hier gucken, was für Zwänge oder Borderlinestörungen sie hat / haben könnte. Das können Ärzte viel besser als du. DU schadest ihrer kompletten Therapie, wenn du dich da einmischt. Und wenn ich schon höre, dass du ihren Arzt anrufst: Da platzt mir der Arsch. Das ist eine Frechheit. Selbst wenn ein klitzekleiner Funken Hoffnung von "möglicher Beziehung" noch da gewesen sein sollte, radierst du ihn erfolgreich mit deinen Aktionen aus!!!
Wenn ich dazu jetzt auch noch lesen muß, dass du sogar ohne ihr Wissen zu ihr in die Ecke ziehst, ist DAS für mich krank. Das grenzt ja schon an Stalking, was du da machst !!!
Auch muß ich zu deinen bisherigen Äußerungen sagen: Du hast anscheinend ÜBERHAUPT keinen blassen Schimmer von Zwangserkrankungen. Allein schon die Aktion mit den Karten fürs Konzert in Paris: Ich weiß leider nicht mehr genau, was für Zwänge sie hat, ABER: Pauschal behaupte ich, das jeder Zwängler egal welche Art von Zwang (ausnahme vielleicht: Ordnungszwang), Probleme mit Reise, Übernachtung, Menschenmassen, Hygiene usw hat, das es garnicht MÖGLICH ist, so eine (wenn auch schöne) Aktion durchzuführen. Du legst dir die Sachen so zurecht, dass es für dich schön alles auf die Zwänge abzuschieben ist. Es geht hier in deinen Beiträgen doch schon lange (ging es das überhaupt mal?) um ihre Zwangserkrankung, sondern ausschließlich um eure "Beziehung". Wie ich schon in deinem ersten Thread geantwortet habe: Zwischenmenschlich ist dir hier nicht weiter zu helfen. Es ist ein Zwangsforum und nicht Beziehungsforum.

Es tut mir ja auch leid, dir das jetzt alles so an den Latz zu knallen, aber anscheinend muß dir mal jemand die Augen öffnen! Auch wenn ich jetzt der Arsch bin. Ich glaube bloß, anders wirst du es nicht verstehen.

Abschließend: Ich hoffe inständig, das ich mich irre, aber leider glaube ich es nicht. Wenn sie ihre Therapie erfolgreich abgeschlossen hat, melde dich bei ihr, um zu sehen, ob ihr noch eine Beziehung habt bzw es neu angehen wollt. Aber gehe es dann LANGSAM an und bedränge sie nicht zu sehr.

Viel Glück

24

Dienstag, 26. August 2008, 21:58

He HeadHeart,

nur gut das nicht alle so denken wie du. Ich schreibe mir ja im hintergrund privat auch noch mit ein paar.

Um einen KAmpf verlieren zu können muss man erstmal kämpfen können! Im Moment kann ich das aber nicht und respektiere den gewünschten Abstand. Bis auf eine die mit mir im carlobad waren teilen diese größtenteils meine Ansichten.

Um etwas verbockt zu haben muss man auch wissen was man verbockt hat. Das habe ich usnere gemeinsame Freundin gefragt. Antwort: keine. Das habe ich den Therapeuten gefragt: Antwort keine.

Was ich mittlerweile festgestellt habe hier im Forum: Es gibt 2 Typen hier die von Zwängen betroffen sind. Die einen sind sehr warmherzig und emotional, können Gefühle nachvollziehen. Die anderen sehen rationell, können die Herzscahen nicht nachvollziehen und versuchen vom Kopf her zu erklären. Die 2. wurden vermutlich noch nie richtig geliebt und haben auch noch nie richtig geliebt - damit meine ich innige Herzlichkeit. Diese Menschen tun mir zum Einem leid, zum anderen brauchen sie sich in solchen Momenten wie den meinen nicht mit ihrer angegriffenen Gefühlswelt auseinader setzen.

Zur 2. Gruppe zähle ich dich. Nur gut das es von Gruppe 1. auch viele hier gibt - und die gehen auch kritisch mit mir um!

Übrigens solltest du mal schauen: Ich ahbe ihren Therapeuten angerufen. Dies wurde mir von einigen empfohlen, unter anderem einer Bekannten Psychotherapeutin und einem ehemaligen erfahrenem Zwängler.

So jetzt lasse dir deinen Arsch mal schön wieder zunähen.! Bist nämlich nicht alleine hier, um so volgär zu texten!!

Jetzt lese außerdem mal richtig: Ich ziehe in die Region, weil ich im Moent arbeitslos bin und nen Job brauch, außerdem der Abstand geriinger wird. Nicht vor ihre Haustüre!!

Ist es krank das man dorthin zieht, wo man arbeit bekommt? Anscheinend hast du Arbeiten ja nicht nötig!!

Dann empfehle ich dir, wenn du dich schon aufregst, meine TExte genau zu lesen:

Andrea hat sich von mir ganz persönlich eine Reise nach Paris noch in diesem Jahr gewünscht! Andrea fährt Auto - und das sehr gut! Andrea geht auch mit in große MEnschenmassen wenn sie jamenden dabei aht, bei dme sie sich sicher fühlt (allein in Dresden letztens waren locker 5000 Menschen als ich mit ihr da war)! Offensichtlich hast du überhaupt keine Ahnung von Zwänglern und pauschalisierst!
Die KArten hatte ich gekauft, kurz nachdem ich mit Nadrea richtig Zusammen war. Sie mag Madonna total. Also warum nicht beides verbinden? Das ich sie darüber informieren sollte, dass empfahl mir wiederum ein ehemaliger Zwängler, der deutlich mehr Ahnung hat als du!! Der widerum wurde mir von eienr Studentin empfohlen, die mit ihm zusammen ihre Diplomarbeit geschrieben hat!!

Sicher sind Zwänge nicht ausschließlich für die Situation zuständig. Ganz klar sind ich und Andrea das. Aber ein Teil der Spannungen hat darin seine Ursachen. Ich glaube langsam du hast gar keien Ahnung von Zwängen! Auch das das nicht wie ne Schablone auf alle Zwängler gleioch anzuwenden ist. Borderline scheint dir völlig fremd zu sein.

Klar haben wir jetzt keine Beziehung. Weist du eigentlich wie schwer das ist, wenn man jemanden liebt, der sich von dir tzrennt, du aber nicht weist warum? Ich versuche die ganze Zeit sie nicht zu bedrängen, 7 Wochen lang kein Versuch sie anzuriúfen (obwohl ich sogar noch ihre Festnetznummer in der Klinik in Windach habe), so gut wie keine Post und SMS, keine Mails (außer die Einladung zu meinem Geburtstag). Das sut kein Stalking. Meien Kontaktversuche nach dem kritischen Samstag kann man so bezeichen - alles andere nicht. Also sei bitte vorsichtig mit solchen Unetrstellungen - so die Keulemnmethode scheint ja in usnerer GEsellschaft mittlerweile leider sehr beliebt zu sein. Sie hat mir bis heute nicht gesagt was sie nicht möchte.

Der erfahren ehemalige Zwängler meinte gerade zu mir: Reden sie mit ihr, was sie meint wenn zu jemanden sagt: Ich liebe dich. Er war es auch der sagte, dass sich Zwängler zurückziehen, wenn sie sich verletzt fühlen.

Ich bin die ganze Zeit langsam, obwohl ich Tag ein Tag aus nur an sie denke. Und cih werde erstmal warten was sie amcht, wen sie wieder draußen ist. Sie muss ja erstmal wieder ankommen, sich einleben, die "Käseglocke" abhagen. Bedrängt ahe ich sei bsiher nur in einem Punkt: Sich nen Job in emeinr Nähe zu scuhen. Diee Bedrämngung war aber schon gut 4 Wochen vor iher Kur nicht mehr da. Warum: Weil sie offen mit mir drüber gesprochen hat, ihre Gefühle ertikuliert hat und mir ihre Sicht erläutert hat. Des Weiteren mich gebeten hat, ihr weiter vakante Steleln zuzuarbeiten. Ganz in enm ruhigen Ton!

Beim Druck auf mich, das cih mich Trennen soll, war es aber nicht ruhig.

Naja Egal. Die die sie kenenn und mit im Carolöabad waren, die die sie dort unterstützt haben sagen: Gib ANdrea jetzt mal Ruhe. Die liebt dich doch - das wird schon wieder. Die eine, der sie (bis aufs Saufen und Feiern) im Carolabad egal war und eifersüchtig auf Andrea und mich war sagt: Das wird nichts mehr. Verpiss dich.

In diesem Sinne

Grüßle

Ronny der Rolf.

25

Dienstag, 26. August 2008, 22:00

@ Head&Heart


Ahso: Danke fürs Glück wünschen und nix für Ungut, wenn ich auch gereizt reagiert habe...

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 26. August 2008, 22:06

Hallo Head&Heart,

ich hatte mir auch schon so meine Gedanken darüber gemacht.
und finde das Verhalten auch sehr fragwürdig.



.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

Hope

Administrator

  • »Hope« ist weiblich

Beiträge: 1 247

Aktueller Therapie-Status: War erfolgreich in Therapie

Status: Betroffene/r

Hobbys: Meine Tiere,Reiten,Kutschefahren ,Fotografie

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 26. August 2008, 22:22

Ich möchte Euch alle bitten sachlich zu bleiben und Euch nicht gegenseitig anzugreifen ich weis es fällt schwer ,aber manchmal sollte man einfach ein paar Minuten warten bis man Antwortet um wieder runter zu kommen.

Ich denke jeder sollte mit Kritik umgehen können oder es lernen, es ist nicht immer alles böse gemeint was vielleicht so klingt.

Gruß

Hope
Gruß

Hope


Frei nach Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

28

Dienstag, 26. August 2008, 22:26

Yup Hope - siehe meine Antwort vor deienr anderen Antwort zuvor

:dafuer:

Head&Heart

unregistriert

29

Dienstag, 26. August 2008, 22:36

Nein, ist schon ok. Hab ja mit einer entsprechenden Antwort gerechnet. Ist ja auch mehr als menschlich, wenn man "angegriffen" wird.

Wie Hope auch schon geschrieben hat, werde ich auch erstmal eh nicht drauf antworten.
Nur soviel: Ich bin seit 9 Jahren mit einer Zwänglerin verheiratet und maße mir an zu wissen, wie Zwängler ticken / sich verhalten. Sie hat die Zwänge seit 6 Jahren und ich habe es von grundauf entsprechend mitbekommen.

Zumindest gebe ich dir mit Borderline recht. Da kenne ich mich wirklich nicht mit aus.

Würde mich freuen, falls andere Meinungen noch dazu kommen.

30

Dienstag, 26. August 2008, 22:42

... glaube ich dir ja auch - ich meinte damit dennoch, dass es Unterschiede gibt und Zwängler auch unterschiedlcih ticken (warum auch imemr: ihre biografie, Ursachen,...)

wir anderen (ich möchte jetzt nicht von Normalen sprechen - wer ist schon Normal - ich möchte es z.B. auch garnicht sein) sind auch auch völlig unterschiedlich und reagieren in gleichen Sitauationen zumindest in Nuancen auch jeweils anders.

In diesem Sinne...

Kinderseele

unregistriert

31

Mittwoch, 27. August 2008, 10:52

Beziehungen

Salut Ronny,

ah- das sind wohl genügend Gründe, dort nen Neuanfang zu starten.
Was würdest du machen, wenn die Andrea nach der Entlassung keinen Kontakt mehr zu dir haben wollen würde? Wenn sie an keiner Beziehung zu dir interessiert ist?
Hmmmm- du weißt ja nicht, was sie den Therapeuten so erzählt... Ich denke, die saugen sich solcheSachen ja auch nicht aus den Fingern- oder?

Ganz liebe Grüße,

Kerstin :]

32

Mittwoch, 27. August 2008, 11:03

RE: Beziehungen

Salut Kerstin,

die Frage hier verstehe ich nicht:

Zitat

Ich denke, die saugen sich solcheSachen ja auch nicht aus den Fingern- oder?


Zum Thema keinen Kontakt mehr:

Weis ich auch noch nicht. Abwarten? Mir müsste jedenfalls dann ganz schnell was einfaleln, was ich mit den Karten mache - hier in Deutschland für Paris Karten zu Verkaufen halte ich für Aussichtslos.
Jobtechnisch hatte ich mich vor nem Jahr auch schon mal damit beschaftogt, darunter für 1-2 Jahre zu gehen.
Damals hatte ich aber hier noch meien Borderlinerin und nen sehr gutes Angebot (zumindest finanziell - arbeitstechnisch war es ein Fiasko).

Grüßle

Ronny

Kinderseele

unregistriert

33

Mittwoch, 27. August 2008, 11:28

Beziehung

Salut Ronny,

hmmmm... du hast doch geschrieben, die Therapeuten seien dort nicht so gut, weil sie nicht erkennen würden, dasssie Borderline- Anteile hat... Was würde das deiner Meinung nach ändern?
Ich meine, die Therapeuten sagen dir doch nicht einfach so, dass sie kein Interesse an dir hätte- oder? Da hab ich mir halt gedacht, vielleicht kommt das ja eher von ihr...
Hmmmm- wenn sie mit dir nicht zu dem Konzi geht, wirst du die Karten vielleicht über e- bay los... Klar- nicht jeder kann einfach so nach Frankreich fahren; aber verlockend hört sich das Ganze ja schon an.
Aber: Noch besteht ja Hoffnung.

Ganz liebe Grüße,

Kerstin X(

34

Mittwoch, 27. August 2008, 11:57

RE: Beziehung

Salut Kerstin,

na zumindest könnten sie dann während der Therapie drauf eingehen und die Gefühlsschwanken usw. ihr erklären. Das war der einzigste Ansatz bei meienr Exex, der wirklich geholfen hatte - da muss ich ihre Neurologin echt loben. Es gab da Aufklärung für beide und Verhaltenstipps auch für beide.
Klar, vergelichen will ich Andrea mit emeiner Exex keiensfalls - so krass wie dei unterwegs war ist Andrea bei Weitem nicht. Ich glaube sonst hätte ich mich nicht in sie verlieben können. Sich ohne Grund anschreien und schlagen lassen zu müssen, eben ist alles gut, plötzlich gibt es ein Problem (aber welches???) - das frisst Kraft.
Da aber bei Andrea es eben nicht so schlimm ist denke ich könnte da auch viel mehr bewegt werden - wenn es die Spezialisten denn erkennen.
Sicher werden die Therapeuten Imteresse an ihr haben. Es komtm doch aber auch auf das GEschick eiens Therapeuten an, den Patienten zu öddnen und Vertrauen aufzubauen. Nur dann würde Andrea nicht nur meien Fehler sagen, sondern alles, also auch das was sie falsch gemacht hat.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, und nur wer Verzeihen und Vergeben kann hat wahre innere Größe!

Ganz liebe Grüßle

Ronny

Kinderseele

unregistriert

35

Mittwoch, 27. August 2008, 13:45

Beziehung

Salut Ronny,

hm, klar müsste sie auch erzählen, wo ihre "Fehler" in der Beziehung liegen. Es ist aber immer leichter, erstmal den anderen zu durchleuchten, als sich selbst. ;-)
Aber gerade deshlb macht man ja auch Therapie bzw. das ist ja auch der Sinn davon, dass man sich selbst besser versteht.
Die Ex mit Borderline, ist das die, die du vor der Andrea hattest?
Du wirst ja sehen, wie sie sich verhält, wenn sie wieder draußen ist.

Ganz liebe Grüße,

Kerstin :))

36

Mittwoch, 27. August 2008, 15:51

Salut Kerstin,

Ne - meine Ex war das nicht. die davor - 2,5 Jahre mit immer wieder mal Unterbrechung.

ich habe eigentlich mittlerweile ein ganz gutes Gefühl - denn all zu viel kann sie mir die letzten 6 Wochen ja nicht vorwerfen.

Grüßle

Ronny

Kinderseele

unregistriert

37

Mittwoch, 27. August 2008, 16:45

Beziehung

Salut Ronny,

das ist gut, dass du ein gutes Gefühl hast.
Mal schauen, wann sie dann wieder Kontakt zu dir aufnimmt. Du musst dir auch immer ins Gedächtnis rufen, dass sie ja in der Klinik ist, eben weil sie Probleme hat, die sie aber in den Griff bekommen möchte.
Manchmal erzählt man ja auch Dinge, die man vielleicht gar nicht so gemeint hat oder die man danach wieder bereut...

Ganz liebe Grüße,

Kerstin :D

38

Mittwoch, 27. August 2008, 17:00

Salut Kerstin,

na ich bereue ja auch einiges. Ich denke, dass sie das wissen sollte. Bisher habe ich sie fast ausschließlich als herzlichen Menschen kennen geelrnt, der niemanden wehtun möchte. Das was da jetzt passiert passt nicht zu ihr.
Schlimmer noch: Genau dieses Verhalten, wegzurennen und den geliebten Menschen zu Verleugnen - genua das hat ihr Ex-Freund, also der vor mir, mit ihr gemacht! Sie weis also ganz genau, wie ich mich fühle. Sie erzählte mir zu der Geschichte, dass ihr das extrem weh tat und sie nie rausbekommen hat, warum er das gemacht hat..

Jetzt ist dort Käseglocke, da ändert sich eh nix mehr im Bezug auf mich. Man weis ja auch nicht welche Tipps von Mitpatienten kommen - und was die tatsächlich wissen.

Was sagst du eigentlich zu Head&Heart Eintrag hier?

Grüßle

Ronny

Kinderseele

unregistriert

39

Donnerstag, 28. August 2008, 17:08

Beziehung

Salut Rolf,

wer macht schon immer alles richtig in einer Beziehung?
Hmmmm, du meinst, sie verhält sich jetzt z.T. so, wie sie es mit ihrem Ex erlebt hat?
Ich glaube, das ist gar keine Seltenheit... Man möchte sich oft nicht so verhalten, aber trotzdem nimmt man sowas manchmal an... Gerade, wenn es darum geht, sich in einer Beziehung über den anderen zu stellen...
Mir ist aufgefallen, dass manche Menschen z.B. auch über einen Elternteil schimpfen und sich dann ganz genauso verhalten... Weil man halt oft kein anderes Beziehungsmuster kennt...
Was soll ich denn zu dem Beitrag von Head & Heart sagen?

Ganz liebe Grüße,

Kerstin :lachen:

40

Donnerstag, 28. August 2008, 17:27

Salut Kerstin,

stimmt. Kenne ich von mir auch - aber sowas extremes? ich glaube sie ist eben wirklich gerade mit sich beschäftigt und merkt nicht, dass sie denen den sie sehr wichtig ist (ich rede nicht nur von mir sondern den anderen beiden Bekannten) gerade sehr sehr weh tut. So wie sie es selbst nicht möchte.

Ich wollte nur deine Meinung mal hören - kann ruhig auch kritisch gegenüber mir sein. Aber ich denke du versthest mich da sehr viel mehr, als Head&Herd.

Liebe Grüßle vom Rnny dem Rolf