Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zwangserkrankungen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Carina1982

unregistriert

1

Freitag, 1. Februar 2008, 22:52

Sehr gute Erfahrung mit Amisulprid

Hallo zusammen,

vielleicht kurz zu meinen Zwängen. Ich leide seit 12 Jahren an Waschzwängen und zuletzt an Gedankenzwängen. Vor 2 Jahren habe ich eine ambulante Therapie begonnen. Als es nicht mehr ging, bin ich auf Medikamente eingestellt worden. Erst dann ging es langsam bergauf.

Ich kann Amisulprid sehr empfehlen. Ich habe es hier im Forum kaum gefunden. Es wirkt wohl vor allem bei Gedankenzwängen. Es wirkt abschottend und stimmungsaufhellend.

Mir hat es wirklich sehr geholfen, so dass ich es nach einem Jahr absetzen konnte.

Leider hat es unangenehme Nebenwirkungen.

Vielleicht hilft es ja jemandem weiter.

Gruß Carina

Biene Maya

unregistriert

2

Mittwoch, 6. Februar 2008, 13:29

RE: Sehr gute Erfahrung mit Amisulprid

Hallo!
Schön, dass Du so gute Erfahrungen mit dem Medikament gemacht hast. Wie genau hat es denn bei Dir gewirkt? Und was waren die Nebenwirkungen?
Bist Du jetzt zwangsfrei und machst Du noch eine Therapie?
Ich nehme seit 5 Tagen Sertralin und warte sozusagen noch ab. Ich habe diesbezüglich auch schon eine Anfrage ins Forum gestellt. Denn ich wäre sehr froh ein Medikament zu finden, dass mir zwangstechnisch hilft.

Carina1982

unregistriert

3

Samstag, 9. Februar 2008, 18:00

RE: Sehr gute Erfahrung mit Amisulprid

Hallo!

Ich nehme Amisulprid jetzt seit über einem Jahr. Es wirkt vor allem abschottend und stimmungsaufhellend. Ich habe dadurch meine doch recht starken Zwangsgedanken in den Griff bekommen und konnte erst dann damit beginnen, meine Waschzwänge etc. in den Griff zu bekommen. Zwangshandlungen habe ich nur noch eingeschränkt, Gedankenzwänge eigentlich fast gar nicht mehr. Und ich litt über 12 Jahre darunter. Ich mache begleitend noch eine Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie.

Amisulprid ist kein typisches Medikament gegen Zwänge, aber mir hat es sehr gut geholfen, meine Gedanken auf die Reihe zu bekommen. Allerdings habe ich 2 Absetzversuche hinter mir und beides Mal kamen die scheiss Gedanken wieder.

Sertralin habe ich auch schon genommen, mir hat es nicht geholfen. Und es dauert einfach zu lange bis es wirkt. Amisulprid wirkt innerhalb einer Stunde bei mir.

Die Nebenwirkungen sind blöd. Habe in halbem Jahr 10 Kilo zugenommen, bekomme sie aber gerade wieder runter. Dann ständig Verstopfungen, Müdigkeit, keine Lust auf Sex.

Aber ohne geht es bei mir leider nicht.

Erzähl mal was von Dir. Was hast Du für Zwänge etc.?

LG Carina

nelly79

unregistriert

4

Samstag, 9. Februar 2008, 18:05

RE: Sehr gute Erfahrung mit Amisulprid

welche art von zwangsgedanken hattest du? magst sie beschreiben?

lg

Carina1982

unregistriert

5

Samstag, 9. Februar 2008, 18:11

Puh! Das ist wirklich sehr schwer zu beschreiben.

Hatte alles Mögliche, Zählen, an irgendwas denken um irgendwas gut zu machen, an irgendwas nicht denken um nicht alles wiederholen zu müssen, vor allem aber der Gedanke alles "falsch" zu machen und nochmal zu machen. Panikattacken vor Duschen hatte ich aufgrund meiner starken Waschzwänge. Dieser ständige Gedanke, bin ich sauber? Muss ich duschen gehen? Das ist sio das Wesentliche.

Wie sieht's bei Dir aus?

nelly79

unregistriert

6

Samstag, 9. Februar 2008, 18:19

ich habe immer gewissen wörter im kopf, wie teufel, tod, schlampe. wenn ich gewisse gegenstände sehe fallen mir diese wörter immer wieder ein. des is schlimm. nehme auch schon medis aber das geht leider net weg.

lg

Biene Maya

unregistriert

7

Samstag, 9. Februar 2008, 20:04

RE: Sehr gute Erfahrung mit Amisulprid

Hallo!
Ich habe Gedankenzwänge und Zwangshandlungen (Waschzwang). Das ist schon ziemlich anstrengend. Noch bin ich gespannt, ob/wie das Sertralin bei mir wirkt. Bisher merke ich noch nichts. Ich hoffe auch, dass mir durch das Medikament die Konfrontation leichter fällt. Mal sehen. Wie helfen Dir sonst Deine Therapien? Ich kenne nur Verhaltenstherapie. Was genau passiert denn bei der Tiefenpsychologie. Werden da bestimmte Sachen aufgearbeitet und so die Gedanken "umgelenkt"? Ich kann mir das noch nicht so richtig vorstellen, überlege das aber bei meiner Therapie (VT) auch mal anzusprechen.

Carina1982

unregistriert

8

Sonntag, 10. Februar 2008, 21:58

@nelly79: hast Du es mal mit der Assoziationsspaltung versucht? Das hat bei mir recht gut funktioniert. Aber es ist wirkich sehr anstrengend das konsequent zu üben.

@Biene Maya: Also Konfrontation hat mein Psychologe nicht mit mir gemacht, da würde ich auch definitv niemals mit machen. Es gibt andere Wege.
VT hat bei mri schon geholfen, mehr aber die Tiefenpsychologie. Dort wurde in meinem Fall der tod meines Vaters und die Alkoholkrankheit meiner Mutter augearbeitet. Das war schon sehr gut. Aber der Umbruch kam bei mir erst mit den Medis!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher