Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 8. Februar 2008, 11:37

so gut wies mir die Tage ging so schlecht gehts mir heute...

ich könnte heute schon wieder kotzen. Mir gehts heute sowas von schlecht. Hier auf der Sation war heut ganz schön viel los und ich wurde unsanft geweckt. Es ist wie eine grosse Depression, die mich heute wieder eingeholt hat. Und dann machten sich die Zwänge auch schon wieder breit heute. Ich habe das ganze Bad blockiert und habe wieder ewig an meinen Haaren hin und her gezupft. Jetzt bin ich total wütend und frustriert.
So gut wies mir die letzten Tage ging, so beschissen fühle ich mich heute.
Würde grad in dem Moment am liebsten alles hinschmeissen hier und mich in meinem Bett verkriechen.

Aber ich muss heute raus meinen sohn abholen und ich bin wütend, weil gerade heute es mir so schlecht gehen muss innerlich.

Nina

renelovesvany

unregistriert

2

Freitag, 8. Februar 2008, 11:43

nina. du bist auf dem richtigen weg!

durchhalten!!! eine freundin von mir hatte eine ähnliche situation wie du jetzt - sie wollte dann auch immer alles hinschmeissen und am liebsten alles abbrechen. sie hat auch borderline. aber heute sagt sie, dass sie damals zum glück nicht alles aufgegeben hat... heute kommt sie mit borderline besser klar.

weil sie in der therapie gelernt hat, die störung nicht macht über das gewinnen zu lassen, was am wichtigsten ist:

nämlich das was dir gut tut. und das ist nunmal die therapie und wie es nach dem stationären auffenthalt bestimmt auch ambualnt weitergeht.


lass dich nicht davon abhalten zu tun, was dir guttut. dein sohn freut sich dann mit dir ;-).

du schaffst das. chakka. oder wie sagt man. rückschlage sind normal und gehen vorbei. schneller wenn man lernt mit ihnen zu leben :)


grueßen rene

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »renelovesvany« (8. Februar 2008, 11:44)


Jessy78

unregistriert

3

Freitag, 8. Februar 2008, 12:10

RE: so gut wies mir die Tage ging so schlecht gehts mir heute...

Ach Nina,

jetzt habe ich mich so gefreut, das es dir in der klinik endlich besser geht und dann geht es dir doch wieder so schlecht. Das tut mir sehr leid, aber du darfst nicht vergessen, das es ein langer Weg ist, den du vor dir hast und den du bis jetzt auch super durch gestanden hast. Nach jedem Hoch kommt auch mal ein Tief. Das heißt aber nicht, das du wieder von vorne anfangen mußt. Ich bin mir sicher, das es dir die Tage auch wieder richtig gut gehen wird, hauptsache du läßt wegen dem heutigen Tag nicht den Kopf hängen. Halte weiter durch und bleib stark !!!

Ach ja, ich würde mich sehr freuen, wenn du mir mal eine Nachricht senden würdest. Ich mache mir doch langsam gedanken, weil du nicht mehr antwortest. Daher bin ich echt erleichtert, das ich hier im Forum noch etwas von dir höre.

Liebe Grüße *kiss*

Jessy

lämmli

unregistriert

4

Freitag, 8. Februar 2008, 14:28

RE: so gut wies mir die Tage ging so schlecht gehts mir heute...

:lieb:Hallo liebes Ninchen,

mir tut es auch leid, dass Du heute einen schlechten Tag hast... Aber Du stehst ja im Grunde auch erst am Anfang der Therapie und ich denke, dass es leider auch normal ist mal schlechte Tage zu haben...

Erwarte auch nicht zu viel von Dir selber, Du bist auf einem guten Weg... und Du machst das alles richtig.

Ich sende Dir mal ein paar liebe Knuddelz und einen Bussi....

:lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: *kiss*

Wenn Du magst, kannst mich auch heute Abend anrufen bin zu Hause und gehe auch nicht so früh ins Bettchen... Bis 0.00 Uhr kannst anrufen

Alles Gute Dir
das wollige Lämmli an dem man sich kuscheln kann

Pit-2001

unregistriert

5

Freitag, 8. Februar 2008, 15:58

RE: so gut wies mir die Tage ging so schlecht gehts mir heute...

ist doch klar, die machen was mit dir, das freut dich, hebt dich
und im nächsten Moment, macht es dir Angst, die sich dann irgendwo niederschlägt und alte Muster der Angstlösung heraufbeschwört.

Vielleicht gehts dir jetzt schon besser?

Oder vielleicht auch nach dem Besuch daheim, der dir im Magen liegt, so sehr er dich freut.

So ist das, Nina, sonst gehörtest du nicht zu uns allen hier, die mehr oder weniger
ähnliches erleben.

Bleib dran und sei gegrüßt vom Pit

Sandrina

unregistriert

6

Freitag, 8. Februar 2008, 16:08

Och Ninchen, das tut mir Leid und ich verstehe auch das dich das ausgerechnet heute auch noch mehr ärgert, aber ich kann mich Pits Worten nur anschließen, denn das war auch mein 1. Gedanke... ich denke, dass dir der 1. Tag mit deinem Sohn und vorallem wieder ZUHAUSE mehr zugesetzt hat als du dachtest... Du hast dich bewusst oder unbewusst so unter Druck gesetzt, dass es gut klappt und du deinem Sohn ne Freude machen kannst, dass es fast schief gehen musste... Ich kenne sowas nur ZU GUT von mir selbst auf meine Kinder bezogen :wand:

Ich hoffe nun trotzdem gaaanz doll, dass es suuuuper schön war deinen Sohn abzuholen und du den Tag und die Nacht daheim genießen kannst... ich wünsch es dir soooo... bis bald und dicke Bussis und Umarmungen *kiss* *kiss* *kiss* *kiss* *kiss* *kiss* *kiss* :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: :lieb:

7

Freitag, 8. Februar 2008, 16:44

RE: so gut wies mir die Tage ging so schlecht gehts mir heute...

hallo nina

mir geht es seit 2 wochen auch sehr schlecht!
ich bin so depressiv,das ich denke der ganze "mist" hier (gruppentherapie usw.) mir garnichts bringt!
diese ständigen auf und ab´s gehen mir sowieso auf die nerven.
momentan ist es aber so das ich mich in einem dauer ab befinde!
es ist schwer dieses auszuhalten!
wie ätzend ist es an garnichts mehr freude zu haben und dauernd unter
so einer quälenden spannung zu stehen!

hoffe das es dir und mir möglichst bald wieder gut geht!

liebe grüße :lieb:
tpg

8

Freitag, 8. Februar 2008, 21:18

RE: so gut wies mir die Tage ging so schlecht gehts mir heute...

Liebe Nina!

Ich habe in der letzten zeit mit Interesse deine Berichte aus der Klinik verfolgt.
Es tut mir wirklich sehr leid, dass es dir momentan wieder so dreckig geht.
Ich kann dich sehr gut verstehen. Immer, wenn man sich auf etwas besonders freut, dann macht einem der Zwang einen Strich durch die Rechnung. Hatte ja Ende letzten Jahres nen schweren Rückfall und war bis gestern in ner psychosomatischen Tagesklinik. Jetzt bin ich wieder draußen und fühle mich zwar noch nicht gut, aber doch wieder einigermaßen stabil. In zwei Wochen heirate ich. Und ich habe große Angst, dass mir der Zwang, wie schon so oft, auch diesen langersehnten Festtag versaut.
Ich möchte doch nur mal unbeschwert feiern dürfen. Aber wie ich mich kenne, wird das nicht wirklich funktionieren.
Liebe Nina!
Ich wünsche dir trotzallem ganz viel Kraft und Mut!
Gib bitte die Hoffnung nicht auf!
Ganz liebe Grüße!
Deine Diana